Chiloe

Chiloe

Eine Insel der Mythen und Legenden, einzigartiger Folklore und kulinarischer Traditionen. Ein Besuch in Chiloé ist wie der Eintritt in die magische Welt, die in Natur und Kultur gesegnet ist. Von dem Moment an, in dem du zum ersten Mal diese außergewöhnliche Insel betrittst, wird Sie dich mit ihrer einzigartige Identität überraschen.

 

Entdecke die malerischen Palafitos - bunte Häuser gebaut auf Stelzen über dem Wasser - und genieße den Witz und die Wärme der Menschen (Chiloten) deren Traditionen geben diesem einzigartigen Archipel seinen unverwechselbaren Charakter.

 

Entdecke diese mythische Insel mit seinen bunten Holzkirchen, von denen 16 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurden. Versuche, die traditionelle "Curanto" die Schüssel von gemischten Meeresfrüchten (leider konnte Ich es nicht ausprobieren, da ich kein Fisch esse) und anderen typischen Zutaten gekocht über heißen Steinen im Boden und entdecke die Hunderten von bunten Kartoffelsorten, für die Chiloé berühmt ist.

Castro

Wir hatten uns in die Palafitos in Castro verliebt. Inmitten von Hügeln und üppiger Vegetation lädt dich diese Stadt zum Spazieren ein, lass dich von den farbenfrohen "Palafitos" (Häuser auf Stelzen) entlang der Promenade verzaubern - Postkarten Feeling.

 

Das Palafits: Was für eine Überraschung! Ein wunderschönes renoviertes Palafito Hostel. Toll eingerichtet, man fühlt sich wie Zuhause. Küche zum Mitnutzen, das Frühstück ist frisch. Die Betreiber sind immer vor Ort und sehr herzliche und hilfsbereit. Vielen Dank für den tollen Aufenthalt!

NATIONALPARK CHILOÉ

image-11.jpg

NATIONALPARK CHILOÉ

In der Mitte der Big Island von Chiloé befindet sich ein Ort mit solch landschaftlicher Schönheit, dass er seine Besucher verzaubert.

Erforschen Sie ein erstaunliches Terrain mit Höhen von über 800 Metern und sehen Sie viele rauschende Flüsse und Seen, die von Wäldern umgeben sind, sowie lange Strände, Huilliche Gemeinden mit ihren uralten Traditionen und den Zauber, den dieses Land voller Mythen und Legenden zu bieten hat.

 

Nur 50 km von Castro entfernt befindet sich das zauberhafte Örtchen Cucao, gleich danach beginnen kleiner Wanderungen durch den Nationalpark Chiloe.  Busfahrplan siehe Foto ;-)

 

Beim Conaf Ranger muss Eintritt bezahlt werden, 1500 $ p.P. Kurz darauf sollte das Infocenter besucht werden. Eine Ausstellung stimmt einem auf die Wanderung ein. Hier bekommt man auch gute Infos und eine kostenlose Wanderkarte. Gleich daneben beginnt der Pfad, ausgeschildert als „Sendero Lahuen und Tepual“. Schon nach wenigen Minuten passieren wir den Aussichtsturm, kurz danach zweigt schon die kleine Runde des sendero Lahuen ab. Die Lahuens sind nicht die Alerces sondern die Cipres de la Guiateca.

Wieder auf dem Hauptweg zurück gehen wir rechts und kommen an die kleine Rundtour des Sendero Tepual. Das ist wohl der schönste Abschnitt im Park, mit seinen dichten Wäldern und Moosen. Wir kehren dann auf demselben Hauptweg wieder zurück zum Infocenter, kurz vorher liegt ein nettes Cafe mit Bohnenkaffe. Für die Runde sollte 1-1,5 h veranschlagt werden.

Nun auf die Hauptstrasse raus, dort erkennt man auf der anderen Strassenseite das Schild „Sendero Playa“. Dieser führt auf sandigem Weg durch Ginster und Nalcas. Nach wenigen Minuten zweigt links die kleine Rundtour ab welche zum Mirador führt. Von hier erhalten wir den ersten schönen Blick auf den Strand. Am Mirador vorbei, leicht bergab stoßen wir wieder auf den Hauptweg. Dieser führt rechts in einigen Minuten zum Strand, endet aber am Ufer des Flusses. Zurück geht es auf demselben Weg, für die gesamte Strecke sind ebenfalls 1 h einzuplanen. Auf der Hauptstrass rechts ein paar hundert Meter runter, das netteste Restaurant am Parkeingang.

Quellon

QUELLÓN

Die letzte große Stadt von Chiloé ist der Ort, an dem die panamerikanische Autobahn endet, die in Fairbanks, Alaska, beginnt und den gesamten Kontinent durchzieht. Von hier geht es mit der Fähre weiter Richtung Süden.

 

Hier kann man das Museum Inchin Cuivi An besuchen und mehr über die Huilinche-Kultur, ihre Gegenstände, Gefäße und einige ihrer Geschichte erfahren. Segeln geht zwischen der Flora und Meeresfauna, heimischen Vögeln und begegnest du dem mythischen Blauwal.