Meine Schuh Empfehlung für Reisen

SCHUHE

image-12.jpg

Bild von La Reunion beim Wandern. 

Die Wahl der richtigen Wanderschuhe ist ein Lern-Prozess. Bevor du die erste Reise machst, musst du dir sicher sein, dass du die perfekte Passform hast. Am besten ist immer noch die Beratung in einem Fachgeschäft. Wer mir nicht glaubt fragt meine Kollegin. ;-)

Auf der Reise durch Südamerika hatten wir Merrell Hiking Schuhe dabei.

Wir hatten den Moab FST GTX. Er bietet Komfort und Passform wie ein Finken. Die Sohle hat immer fest am Boden gehalten. Wir waren überrascht das sie so gut im Bach hielt. Wir können Ihn nur Empfehlen.

 

Link zum Ochsner Sport 

 

 

Tipps zum Schuh kaufen

Typen

Hiking

Unter den Knöchel geschnitten.

Der Schuh für Leichtwanderung – die in Freizeit und Alltag fest und modisch auftreten möchten.

Freizeit, Alltag, Reise, Walking

Gute Wege, Parkanlagen, Alltag

 

Wandern

Über den Knöchel geschnitten.

Einsteigermodell für Wandern – in Hochalmregionen, im Mittelgebirge und auf ausgebauten Wegen.

Leichte Wanderungen im Flachland, Mittelgebirge oder in den Voralpen

Gute und weniger gute Wege, Hüttenwege

 

Trekking 

Feste Schuhe.

Der Trekking  – für ausgedehnte Touren und bequemes Wandern in leichtem Alpinen Gelände.

Anspruchsvolle Wanderungen im Mittelgebirg, leichte Trekking-Touren in den Gebirgen der Welt

Auch auf schlechten Wegen, Steige

Schnürung

Schnüren

Oberstes Gebot ist, den Schuh richtig anziehen: Ferse nach hinten drücken, Lasche zentrieren, schnüren.

Beim Bergaufgehen den unteren Bereich bis zum Klemmhaken fest schnüren, den Schaft oben – zur Erhöhung der Beweglichkeit – etwas lockerer. Beim Bergabgehen schnürt man v. a. im Bereich der Beuge den Schaft fester, um ein Vorrutschen des Fußes zu verhindern.

Den obersten Haken von oben nach unten schnüren. Die Senkel laufen dann nach unten zusammen. Diese Schnürvariante ist angenehmer und bietet bei gleicher Stabilität mehr Bewegungsfreiheit.

Socken

Bringen Sie jene Socken mit, die Sie auch auf Tour anziehen. Geeignet sind Funktionssocken, die – vor allem in GORE-TEX®-Schuhen – ein optimales Fußklima garantieren. Wichtig: Verschieden dicke Socken machen nicht nur im Volumen einen deutlichen Unterschied, sondern auch bei der Länge des Schuhs. Wenn Sie keine geeigneten Socken haben, verlangen Sie die richtige Probiersocke oder kaufen Sie am besten gleich welche mit. Wenn Sie orthopädische Einlagen tragen, sollten Sie auch diese zum Schuhkauf mitbringen und im Schuh probieren!

Wir tragen X-Socks sie haben eine unglaublich gute Passform, riechen selten, sind Anatomisch geschnitten und geben ein gutes Gefühl.




X-Socks kaufen.

Socken an beiden Füssen?

Dann gehts weiter mit der Grösse:

Bestehe nicht auf deine vermeintlichen Schuhgröße. Die Schuhgröße ist keine genau Sache. Morgens sind die Füße kleiner. Im Alter lassen außerdem die Muskeln nach, die Wölbung reduziert sich, der Fuß wird länger und breiter, also größer. Kaufe im Zweifelsfall den etwas größeren Schuh. Beratung ist WICHTIG.




Passform prüfen

Sitzt die Ferse? Stehe ich gut im Schuh? Passt der Schuh in Bezug auf das Fuss Volumen? Haben die Zehen genug Platz? Als Faustregel gilt: In einem passenden Schuh hat der Fuß vorne etwa 1 cm Platz (Fingerprobe Sohle rausnehmen!). Viele Schuhe werden zu klein gekauft. Drückt es irgendwo? In der Breite kann man den Schuh weiten oder besser er passt sich beim Einlaufen eventuell noch an – nicht aber in der Länge! Aber auch zu große und vor allem zu weite Schuhe sind nicht gut. Das merkt man wenn der Fersen rutscht.




Bergauf gehen

Immer beide Schuhe anprobieren und die im Laden vorhandene Teststrecke nutzen. Und vor allem: Lassen Sie sich Zeit. Der Schuh, der Ihnen vermeintlich passt, sollte mindestens 10 Minuten am Fuß bleiben, weil sich Leder und das Innenleben, wie z. B. Schäume, erwärmen und anpassen. Beim Bergauflaufen kommt es auch auf den Fersensitz an, den Sie mit der Schnürung regulieren können. Ein bisschen Luft muss der Fuß haben, aber wer im Schuh »rauf und runter« rutscht, bekommt später leicht Blasen.




Bergab gehen

Schnüren Sie die Schuhe v. a. im Vorderfuß- und Rist-Bereich stramm. Achten Sie jetzt sehr darauf, dass Sie nicht vorne anstoßen. Je schwieriger das Gelände ist, in dem Sie unterwegs sind, desto verwindungssteifer und seitenstabiler muss der Schuh sein. Auch das können Sie auf der Teststrecke probieren. Lukas Meindl empfiehlt im Zweifelsfall die stabilere Schuh-Variante. Schuhe werden mit der Zeit weicher und ein stabiler Schuh entlastet die Muskeln doch spürbar. Das beugt auch der Ermüdung und damit Schmerzen im Bereich der Fußsohle vor.

Wenn es noch ein bisschen „zwickt“ – durch taunasses Gras laufen. Das Leder wird durch die Feuchtigkeit weich und passt sich schneller an. In der Breite kann auch der Schuhmacher nachhelfen.

Pflege:

WICHTIG. Pflege deine Wanderschuhe. Am besten kaufst du gleich beim Wanderschuhkauf die richtigen Pflegeprodukte. 

Mit Wasser Abwaschen. Trocknen lassen. Imprägnieren. Eventuell noch Einreiben - Lederpflege. Trocknen lassen. 

Links:

www.meindl.de

www.merrell.com

www.mammut.ch

www.lowa.de

www.ochsnersport.ch

image-13.jpg

Sneakers


Wir göhnen uns den Luxus und laufen nicht immer nur in Flip Flops oder Hikingschuhen umher. Wir Haben auch Sneakers dabei.

 

Wir tragen meistens Asics oder Onitsuka Tigers. Die sind uns Bequem und fallen weniger auf als Nike und Adidas. Mit Nikes in Südamerika und hellhäutig bist du immer der Gringo aus den Staaten.

 

Wähle hier auch mit dem Preis Gedanken. Nach 4-6 Monaten Reisen, werden deine Schuhe nicht mehr neu aussehen. Egal wie gut du zu Ihnen schaust. Im Bus, auf der Strasse überall kann der Schuhkiller warten. 

Du siehst wir wissen es aus eigener Erfahrung. 

Desweiteren mit dabei auf Reisen sind Flip Flops und Annina hat noch ein Paar Ballerinas im Gepäck.

image-14.jpg




Text mit freundlicher Unterstützung der Meindl AG 

Markenrecht:

  • Meindl®,  ist ein eingetrages Markenzeichen der Lukas Meindl GmbH & Co. KG.

  • Ochsner Sport Dosenbach-Ochsner AG Schuhe und Sport

  • Merrell Wolverine ist Inhaber bzw. Lizenzinhaber aller Urheberrechte

  • ASICS Europe B.V. (“ASICS”).