ECUADOR INFOS

ECUADOR INFOS

Allgemeines

Wie wir nur 5 Minuten für den Bus warten und euch Bananenkuchen empfehlen.

DSC_2583-01.jpeg




Keine Angst, Ecuador hat viel Wifi.

Fast alle Unterkünfte und guten Restaurants haben Wifi kostenlos.

  • Google Maps - hat immer funktioniert, Offline Karten haben wir in den Hostels runtergeladen.

  • Paypal - Alternative zu Kreditkarten und gute Bezahlmöglichkeit bei einigen Hostels. 

  • Booking - einfache Buchung der nächsten Unterkunft 

Seit einigen Jahren wird in Ecuador mit dem US-Dollar gezahlt.

Grosse Noten findet man selten. Maximal werden meistens nur 20er Noten akzeptiert.

Geld abheben kann man in Ecuador per EC-Karte und Kreditkarte. 

Die Karten von VISA und MasterCard werden grundsätzlich an fast allen Geldautomaten akzeptiert, die das entsprechende Logo des Kartenbetreibers tragen, wobei es jedoch vorkommen kann, dass bestimmte Geldautomaten nur die eigenen Geldkarten akzeptieren. Es sind aber grundsätzlich ausreichend geeignete Automaten vorhanden. Wichtig ist in Ecuador nur ein 4 stelliger Code einzugeben. 5 oder 6 stellige Codes werden nicht akzeptiert.




DSC_2785.JPG

Einkaufen

In großen Städten gibt es Supermärkte und Boutiquen internationaler Handelsketten, in denen weltweit bekannte Markenware erhältlich ist. In kleineren Orten ist es mitunter schwieriger, Ware zu kaufen, die man von daheim kennt. Ausser Nescafe oder Colgate Zahnpasta die findest du immer.

Die Öffnungszeiten der Läden und Märkte variieren. Man wird jedoch in größeren Orten zu jeder Tageszeit einen Laden (Minimercado oder Tienda) finden, in dem man Nahrungsmittel und Notwendiges einkaufen kann.

Shopping-Malls:

In Quito und Guayacuil gibt es Shopping Malls, die sich im Aussehen von denen anderer Länder nicht mehr unterscheiden und in denen man täglich einkaufen kann. 

  

Die meisten kommen mit dem Panamahut aus Ecuador. Dieser ist eigentlich aus der Region um Cuenca und hier findet man auch noch original Fabriken.

 

In den Anden hat das Weben Tradition und besitzt neben der praktischen auch eine spirituelle Komponente. Gewebte Stoffe in Form von Tischdecken, Wandbehängen und Ponchos gibt es mit sehr farbenprächtigen Mustern zu kaufen. Keramik, Holzschnitzereien, Schmuck, Schals, Panamahüte, Musikinstrumente, Spielzeug, gestrickte Wollmützen oder Pullover – das sind nur einige der Artikel, die gern aus Ecuador mit nach Hause gebracht werden.

Auf den großen Märkte in Otavalo und Sasquisilí kann man Gegenstände aller Art erwerben kann. 

Leider sind viele Sachen nicht mehr aus der Region. Fragt gut nach und schaut auf Ettiketen. 

Feilschen ist erlaubt und man merkt die Untergrenze wenn die Leute Ihr Interesse verlieren. 






Unterwegs vor Ort

Ecuador hat ein gut ausgebautes Straßennetz und es gibt viele Überlandbusse in unterschiedlichen Komfortklassen, die durchs ganze Land fahren. 

Über Land:

Busfahrten in Ecuador kosten in der Regel rund $ 1 pro Stunde, als groben Führer. Die meisten Fernbusse haben einen Fernseher, in der Regel werden Action Filme gezeigt, manchmal auch von lauter Musik im Radio begleitet. Das ist Teil der Kultur.

Meistens fahren die Buse sehr regelmässig. In den Unterkünften wissen sie meistens gut Bescheid über die Abfahrtszeiten. Wir sind immer zum Busbahnhof und haben gefragt wann der nächste geht. Es waren lustigerweise immer 5 Minuten.

 

Bei langen Busfahrten wird das Gepäck gewöhnlich in den Fächern unter dem Bus verstaut. Einige Busunternehmen geben eine Quittung für das Gepäck, aber nicht alle. Lasse keine Wertsachen in deinem Gepäck, halte deinen Tagesrucksack auf dem Schoß, nicht auf dem Boden oder auf die Ablage. Die meisten Busdienste passen gut auf und Diebstahl von Taschen aus dem Gepäckraum ist nicht üblich. Wahrscheinlich Probleme mit dem Gepäck hat man nur, daß er staubig oder nass wird, je nach Wetterbedingungen. DESWEGEN REGENHÜLLE IMMER DRAUF.

 

Taxi: 

Ecuadorianische Taxis gibt es in zwar in verschiedenen Modellen, aber alle sind gelb. Die meisten Taxis haben ein beleuchtetes "Taxi"-Schild auf dem Dach oder einen "Taxi"-Aufkleber auf der Windschutzscheibe. Wichtig, offizielle Taxis haben ein gelbes Nummernschild.

Einige dich immer vor der Abfahrt mit dem Fahrer über den Preis, es besteht sonst die Tendenz, das zuviel verlangt wird. Taxameter gibt es ausserhalb von Quito (wo sie vorgeschrieben sind) nur selten.

In allen offiziellen Taxis gibt es einen roten Knopf für Notfälle. (Ob er funktioniert sei dahingestellt..)

 

Flug:

LAN und Tame fliegen günstig im Inland umher. Für die Galapagosinseln wird es teurer.

 

Mit dem Velo durch Südamerika:

Unsere lieben Freunde Sabrina und Wolfgang aus Wien haben 16 587 km von Costa Rica nach Feuerland zurückgelegt. Wer auch vorhat so ein Abenteuer zu Unternehmen dem kann ich Ihren Blog empfehlen. 




Mit dem Velo durch Südamerika

DSC_2707.JPG

Essen

Ecuadorianisches Essen.

 

Jedes der drei geografischen Regionen des Landes, der Amazonas, die Sierra und die Pazifikküste sind mit einer Reihe von lokalen Köstlichkeiten ausgestattet.

 

Bananenkuchen

Wer die Möglichkeit hat sollte dringend einen frischen Bananenkuchen essen. Vor allem während langen Busfahrten ein bewährtes Stück.

 

Kochbananen-Chips sind auch ein sehr zufriedenstellender Snack. Die Kochbanane schmeckt ein bisschen wie eine Süßkartoffel. Kochbananen Chips werden als Snack oder als Topping zu Suppen verwendet.

 

Aji

Aji ist eine ecuadorianische heiße Soße, die mit vielen Gerichten serviert wird, da das Essen selten scharf ist. Es gibt viele verschiedene Sorten davon, die, die ich am meisten mag, hat Scheiben roter Zwiebel in einer glatten, würzigen Mischung aus heißer Sauce - mit Baum Tomate und Mayo.

 

Menestra

Menestra ist eine Bohnenbeilage, wird mit vielen Gerichten serviert, besonders gegrilltem Fleisch und Hühnchen.

 

Pan de Yuca

Pan de Yuca ist ein kleiner Brötchen mit Käse. Yuca ist ein Wurzelgemüse ähnlich Kartoffel. Dieses Brot ist ein toller Snack, besonders wenn es warm und frisch ist! Es wird auch mit Frühstück gegessen.

 

Caldo De Gallina

Caldo de Gallina ist eine Hühnersuppe, aber richtig. Wenn Sie dies bestellen, seien Sie nicht überrascht, wenn Sie einen ganzen Hühnerfuß in Ihrer Suppe finden.

 

Cuy

Cuy das Meerschweinchen. Meistens am Spiess. Cuy wird in der Regel mit Kartoffeln und Aji serviert. Mehr sage ich nicht dazu. Siehe Bild oben.

 

Churrasco

Churrasco ist wirklich gut! Es hat ein dünnes, salziges Steak, das in Soße bedeckt ist, mit einem Spiegelei, einem großen Teil von Reis und Menestra oder Pommes. Oft wird es auch einen kleinen Salat und ein Stück Avocado auf dem Reis haben. Es ist eine billige, gute Mahlzeit.

 





Llapingachos

Llapingachos sind eine Kugel aus gebratenem Käse-Kartoffelball und sehr stopfend. Sie können mit Frühstück und Mittagessen serviert werden.

Kochbanane

Die Kochbanane kommt immer wider vor. Doch gegrillt ist sie ein besondere Spezialität. Sie wird manchmall mit Käse oder Schokolade gefüllt..

Mais

Canchita – Röstmais Eigentlich aus Peru gibt es diesen Snack auch in Ecuador.

In der Pfanne mit heißem Öl geröstet und mit etwas Salz gewürzt, ist Cancha-Mais unwiderstehlich!  





Kaffe:

Leider ist Ecuador kein Kaffee Land. Meistens bekommt man schlechten Filterkaffee.

 

Als Feinschmecker und Schokoladenliebhaber müssen Sie unbedingt die Pacari Schokolade kosten. Die in Ecuador Bean-to-Bar produzierten zartschmelzenden Schokoladen fallen durch ihr unverwechselbares fruchtiges Aroma auf. Alle Fair Trade gehandelten Zutaten stammen aus Ecuador und werden auch vor Ort weiterverarbeitet. Dabei legt Pacari größten Wert auf natürliche Zutaten, dies zeigt auch schon der Firmenname, der übersetzt Natur bedeutet. 

Sprache und Leute

DSC01155-01.jpeg

In Ecuador gilt als Amtssprache Spanisch und wird von nahezu der ganzen Bevölkerung gesprochen. Die Indios sprechen noch ihre indigen Sprachen wie Quechua, Aymara.

  • BITTE lerne die wichtigsten Alltagsgespäche. 

  • Erwarte NICHT das die Leute in Hostels oder sonst wo Englisch können.

  • Du bist Gast in diesem Land, bitte lerne Ihre Sprache, Gracias.

  • Grundphrasen Link

  • Duolingo 

 





Als Fremder tut man gut daran, sich im Zweifel nach dem Verhalten der Einheimischen zu richten, um sich nicht durch Unkenntnis in unangenehme Situationen hinein zu manövrieren und Menschen im Gastland zu beleidigen. Grundsätzlich sind Ecuadorianer sehr freundlich und hilfsbereit.

 

Bevor Personen fotografiert werden, ist immer deren Erlaubnis, ggf. die der Eltern, einzuholen! Polizisten und militärisch und strategisch bedeutsame Einrichtungen (Flughäfen) dürfen nicht fotografiert werden.

 

Als Frau allein in Ecuador zu reisen, ist generell kein Problem. Frauen sind jedoch noch ungestörter unterwegs, wenn sie auch in Bezug auf die Kleidung und ihr Verhalten zurückhaltend sind. Dann reduzieren sich die Kontaktversuche südamerikanischer Männer auf ein geringes Maß. Es ist zu bedenken, dass in weiten Teilen Südamerikas zwischen Männern und Frauen eine andere Kultur herrscht als in Europa. Überschwängliche, aber nicht ernst gemeinte Sympathiebekundungen sind an der Tagesordnung. Inwiefern eine Frau Anlass zu Kontaktversuchen gibt, kann sie durchaus selbst beeinflussen.

Uebernachten

Gute Unterkünfte für Reisende findest Du bei Hostelworld oder Booking.com 

Wir haben tolle Erfahrungen mit Booking gemacht. Leider sind nicht alle Bewertungen Fair aber meistens haben Sie und geholfen.

Wichtig: Erwartet nicht für 10 Dollar ein Fünfsterne Suite, oder immer einen Föhn. Seid froh in Südamerika wenn es warmes Wasser hat.

Eine Alternative zu Hotels und Guesthouses sind Airbnb Zimmer. Nutzen wir aber wenig.





Wetter

Es gibt im allgemeinen nur zwei Jahreszeiten in Ecuador - Regenzeit und Trockenzeit - mit allerdings erheblichen Unterschieden zwischen den geographischen Regionen. Die Temperatur wird zum grossen Teil durch die Höhenlage bestimmt und ist aufgrund der Äquatornähe ganzjährig recht gleichmässig verteilt.

 

Wir empfehlen die Monate April bis Juni:

  • Juli bis September Ferien in den Staaten und viele Reisende.

  • Dezember bis Februar sind eigene Ferien.

  • Dazwischen gibt es viel Regen.

Der Regen fällt meistens jedoch am späten Nachmittag.